• Presse 
  • Newsletter 
  • Über uns

Klimaschutztipps im Klimasparbuch

Das Konzept des Klimasparbuchs

Was wir essen, was wir kaufen, wie wir uns fortbewegen, wie wir wohnen – viele alltägliche Entscheidungen haben Einfluss auf die Menge der klimawirksamen Emissionen, die in die Atmosphäre gelangen. Hier ist die Politik gefragt, den richtigen Rahmen zu setzen. Doch auch Unternehmen, Kommunen und weitere Akteure sind in der Pflicht und müssen sich mit Klimaschutzfragen auseinandersetzen.

Aber auch der Konsum jedes und jeder Einzelnen von uns macht den Unterschied. Bürgerinnen und Bürger können ihre Möglichkeiten nutzen, ihren Konsum umweltfreundlich und fair zu gestalten. Das muss nicht teuer sein. Im Gegenteil: Wer sich energie- und ressourcenschonend verhält, spart häufig viel Geld.

Wie das geht, zeigt das Klimasparbuch – ein handlicher, praxisorientierter Ratgeber und Stadtführer für den Klimaschutz vor Ort. Er nimmt die Leserinnen und Leser an die Hand und führt sie in ihrer Stadt, ihrem Landkreis oder ihrer Region dorthin, wo sie klimafreundlich einkaufen, essen und entspannen können und informiert über nachhaltige Initiativen und Beteiligungsmöglichkeiten.

Neben praktischen Tipps zu Klimaschutz im Alltag enthält das Klimasparbuch auch verbrauchernahe Anreize: regional zugeschnittene, attraktive Gutscheine und Rabattangebote für umweltfreundliche Produkte aus allen Lebensbereichen – von öko-fairer Kleidung und Bio-Nahrungsmitteln bis hin zum Car-Sharing. Durchschnittlich enthält jedes „Klimasparbuch“ 30 bis 40 Gutscheine. Sein Einsatz wird durch Informationsveranstaltungen für Verbraucher und regionale Öffentlichkeitsarbeit rund um die Klimaschutzbemühungen der beteiligten Partner flankiert.

Gutscheine im Klimasparbuch

Ansetzen, wo die Menschen leben: Das Klimasparbuch ist regional

Da Klimaschutz dort beginnt, wo man lebt, arbeitet und seine Freizeit gestaltet, erscheint das Klimasparbuch in regional angepassten, individuellen Ausgaben. 2010 wurde das Klimasparbuch erstmals gemeinsam mit dem Umweltreferat der Landeshauptstadt München umgesetzt. Seitdem ist es bereits in über 30 regionalen Ausgaben in ganz Deutschland (sowie in Wien) erschienen. Dank der Erfahrungen im Rahmen eines von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) geförderten Projekts ist das Klimasparbuch-Konzept heute nicht mehr nur für Großstädte interessant, sondern lässt sich auch in kleineren Kommunen, Kreisen und ländlich geprägten Regionen realisieren. Mehr Informationen zum DBU-Projekt finden Sie hier.

 

Klima schützen & Geld sparen: Einfache Tipps für den Alltag

Unkonventionelle Klimatipps machen den Leserinnen und Lesern Lust auf mehr Nachhaltigkeit im Alltag. Das bringt nicht nur eine Erleichterung fürs Klima, sondern auch für den eigenen Geldbeutel. Das Klimasparbuch zeigt mit seinen Tipps, wie einfach klimaschonendes, ökofaires Verhalten sein kann – praktisch, gut gelaunt und fundiert recherchiert.

Wussten Sie zum Beispiel, dass die Spülmaschine den Vergleich mit manuellem Abwasch nicht scheuen muss, sondern im Gegenteil klimafreundlicher sein kann? Auch prominente Unterstützer(innen) wie die Schauspielerinnen Cosma Shiva Hagen und Ursula Karven oder die Sänger Jan Delay, Wolfgang Niedecken und Thomas D verraten ihre ganz persönlichen Sparpotentiale. Und für ganz Eilige wartet eine Übersicht der 10 wirkungsvollsten Klimatipps.

Darstellung der Herausgeber

Vom Wissen zum Handeln: Attraktive Angebote laden zum Ausprobieren ein

Manche ökofairen Alternativen wollte man schon immer einmal ausprobieren. Von anderen hat man vielleicht auch noch nie gehört, beispielsweise von der Fahrradleihstation, dem regionalen Honig, dem ökofairen Modeladen oder auch der Stromsparberatung. Die Gutscheine/Coupons für vergünstigte oder kostenlose Angebote liegen im Trend und regen zum klimafreundlichen Handeln im Kleinen an.

Verwaltungen von Städten, Kreisen oder Regionen, Unternehmen sowie Energieagenturen oder andere Institutionen können Herausgeber eines Klimasparbuchs werden.

 

Kooperativ: Das Klimasparbuch lebt von seinen Partnern

Jedes Klimasparbuch ist einzigartig: Die Klimaschutztipps, die Adressen vor Ort, die lokalen Rabatte, die Bezugsquellen – all dies entsteht in enger Zusammenarbeit mit Partnern in den Klimasparbuch-Orten. Unsere Partner sind Kommunen oder Regionen, Energieagenturen, Energieversorger, kirchliche Organisationen sowie viele Inititativen und Unternehmen vor Ort.

Nähere Informationen über Ihre Kooperationsmöglichkeiten finden Sie unter dem Menüpunkt Kooperationen.



  • Impressum 
  • Kontakt 
  • ©2017 oekom verlag gmbh