Klimasparbuch-Netzwerktreffen am 17. Juli 2014 war ein voller Erfolg!

Reger Austausch, neue Kontakte sowie Anregungen für neue Projektideen – das ist die erfolgreiche Bilanz des 3. Netzwerktreffens im Rahmen des von der DBU geförderten Projekts „Klimaschutz kommunizieren. Ökofairer Einkauf mit dem Klimasparbuch“ (Juni 2012 - Dezember 2014). Am 17. Juli 2014 trafen sich VertreterInnen von Kommunen und Initiativen sowie verschiedener DBU-Projekte im Zentrum für Umweltkommunikation (ZUK) in Osnabrück. Im Rahmen eines Worldcafés tauschten sich die TeilnehmerInnen über ihre Erfahrungen mit dem Klimasparbuch und andere Klimaschutzaktionen aus und hatten die Gelegenheit wertvolle Kontakte zu knüpfen.

Das Klimasparbuch ist seit 2010 in über 20 Städten und Kommunen erfolgreich. Dank des DBU geförderten Projekts  können nun auch ländliche Strukturen von diesem Konzept profitieren.

Gemeinsam mit sechs Modellkommunen (Stadt Schwäbisch Hall, Rems-Murr-Kreis, Emsland, Osnabrücker Land, Rostock und Umgebung, Stadt Dortmund) hat der oekom verlag regionale Klimasparbücher umgesetzt, die sich optimal an die jeweiligen Gegebenheiten vor Ort anpassen und so auch das Klimaschutzengagement in kleineren Städten oder Landkreisen erfolgreich unterstützen. Dafür erarbeitete der oekom verlag ein tragfähiges Finanzierungskonzept sowie zahlreiche Materialien und Leitfäden für eine vereinfachte Umsetzung. Passgenaue Strategien für Marketing, Vertrieb und Öffentlichkeitsarbeit ermöglichen eine erfolgreiche Etablierung der Ausgaben. Im Rahmen des Modellprojekts wurde mit der Stadt Dortmund auch erstmals eine Online-Ausgabe des Klimasparbuchs entwickelt, die am 1. Dezember veröffentlicht wird. Damit können wir Ihnen in Zukunft auch einen Webservice zum Klimasparbuch anbieten.

Sie interessieren sich für das Klimasparbuch und hätten gerne genauere Informationen zur Umsetzung einer eigenen Ausgabe? Dann zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, die MitarbeiterInnen des oekom verlags stehen Ihnen gerne für Rückfragen zur Verfügung! Ob Kommune, Unternehmen, Verein, oder Initiative – das Klimasparbuch ist ein Gemeinschaftsprojekt.  Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot und senden Ihnen Ansichtsexemplare zu. 

 

Kristin Hinz

Fon +49/(0)89/54 41 84-36

Fax +49/(0)89/54 41 84-49

E-Mail hinz@oekom.de

www.klimaschutz-kommunizieren.net

 

Neue Klimasparbücher 2015 erschienen!

Druckfrisch sind ab sofort die neuen Klimasparbücher für 2015 im Buchhandel oder unter www.oekom.de erhältlich!

Am 1. Oktober ist zum 5. Mal das Klimasparbuch Frankfurt erschienen - der oekom verlag gratuliert herzlich zur Jubiläumsausgabe! Premiere dagegen hatten die Klimasparbücher in Bochum und in Österreichs Hauptstadt Wien! Auch der Landkreis Rems-Murr hat dieses Jahr im Rahmen des DBU-Projektes erstmalig ein Klimasparbuch herausgegeben, wohingegen der Landkreis Emsland dieses Jahr schon zum zweiten Mal ein eigenes Klimasparbuch in den Händen hält - mit dem Rekord von über 100 Gutscheinen!

Wir freuen uns über die neuen Ausgaben und blicken gespannt auf den 4. Dezember, wo die Ausgaben für München sowie den Landkreis München veröffentlicht werden. Und nicht vergessen - am 1. Dezember geht in Dortmund zum allerersten Mal ein digitales Klimasparbuch online!

Impressum

oekom verlag GmbH
Waltherstraße 29
D-80337 München
Geschäftsführer: Jacob Radloff
Amtsgericht München HRB 102023
www.oekom.de

Kontakt: Kristin Hinz
Fon +49/(0)89/54 41 84–36
Fax +49/(0)89/54 41 84–49
E-Mail klimasparbuch@oekom.de
© copyright 2014 by oekom verlag. Alle Rechte vorbehalten.

Sollten Sie diese Nachricht ungewollt erhalten haben, bitten wir Sie um Entschuldigung. Wenn Sie den Klimasparbuch-Newsletter nicht mehr beziehen möchten, klicken Sie bitte hier oder senden einfach eine E-Mail an klimasparbuch@oekom.de.

Wenn Sie Ihre Empfänger-Adresse oder Ihre gespeicherten Daten ändern wollen, klicken Sie bitte hier.

Hat Ihnen dieser Newsletter gefallen? Dann empfehlen Sie ihn weiter. Gerne nehmen wir weitere E-Mail-Adressen in den Verteiler auf. E-Mail an klimasparbuch@oekom.de genügt.